Ratgeber Naturheilkunde

Kommen Sie vorbei!

Achillesstr.64, Berlin-Karow

Rufen Sie mich an!

0171-84 94 042

Senden Sie mir eine Mail!

kontakt@sabine-kunkel.de

Naturheilkunde - Natürliche Kräuter- und Blumensammlung, die in alternativen Kräuterheilmitteln verwendet wird.

Was ist Naturheilkunde überhaupt und welchen Stellenwert nimmt sie ein?

Im Grundsatz strebt die Naturheilkunde danach,

  • die uns von Natur aus gegebenen Selbstheilungs- und Erholungsprozesse zu aktivieren,
  • die Herstellung unseres inneren Gleichgewichtes anzuregen,
  • unsere Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit zu steigern.

So soll Krankheiten und Unwohlbefinden im Ursprung ihrer Entstehung gezielt entgegengewirkt werden.

Naturheilkunde - Natürliche Kräuter- und Blumensammlung, die in alternativen Kräuterheilmitteln verwendet wird.

Was ist Naturheilkunde überhaupt und welchen Stellenwert nimmt sie ein?

Im Grundsatz strebt die Naturheilkunde danach,

  • die uns von Natur aus gegebenen Selbstheilungs- und Erholungsprozesse zu aktivieren,
  • die Herstellung unseres inneren Gleichgewichtes anzuregen,
  • sowie unsere Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit zu steigern.

So soll Krankheiten und Unwohlbefinden im Ursprung ihrer Entstehungen gezielt entgegengewirkt werden.

Dabei liegt das Augenmerk nicht auf einzelnen Symptomen, sondern im Sinne einer ganzheitlichen Medizin auf dem körperlichen, geistigen und seelischen Befinden gleichermaßen..

Die Naturheilkunde bezieht dabei Faktoren aus unserer Umgebung und Lebensweise mit ein. Sie unterstützt und ergänzt somit die schulmedizinische Versorgung und steht dieser nicht zwangsläufig entgegen.

Sie basiert lediglich auf einer anders gerichteten Sichtweise auf das Problem.

Wo Patienten auf herkömmliche Therapien, Methoden oder Mittel unbefriedigend ansprechen oder diese schlecht vertragen, kann die Naturheilkunde alternative Ansätze bieten. So ermöglichen die abgestimmten naturheilkundlichen Verfahren nicht zuletzt Therapieerfolge mit nur geringen oder gar ohne Nebenwirkungen.

Es geht also darum, ein verbessertes Auskommen mit Gesundheit und einen nicht zuletzt einen Gewinn bringenden Lebensstil für den Einzelnen zu finden.

Ein kurze Reise in die Möglichkeiten der Naturheilkunde

Hinter dem Begriff Naturheilkunde verbergen sich klassischer Weise die fünf Säulen Licht, Luft, Wasser, Bewegung und Ernährung.

Fussmassage - Fussreflexzonenmassage

Im weiteren Sinn ist die Naturheilkunde ein Sammelbegriff für alternative und komplementäre Heilverfahren wie z.B. die Akupunktur, die Reflexzonentherapien oder die Pflanzenheilkunde. Allen Therapieformen gemeinsam ist, dass Heilreize gesetzt werden, die die Selbstheilungskräfte des Organismus aktivieren. Der Organismus besitzt grundsätzlich die Kraft, eine Reihe von Krankheiten selbst zu heilen. Diese Tendenz zur Selbstheilung wird durch die naturheilkundlichen Verfahren gefördert. Dabei wird dem Einfluss der Seele auf den Körper große Aufmerksamkeit geschenkt und so ergänzen Methoden wie Autogenes Training oder Yoga eine naturheilkundliche Behandlung im besonderen Maße.

Eine Auswahl naturheilkundlicher Verfahren und Methoden:

Fußreflexzonenbehandlung

In einer Fußreflexzonenbehandlung werden die Füße durch Streichen, Drücken oder Kneten der Reflexzonen in einer festgelegten Reihenfolge behandelt. Je nach Krankheitsbild werden dabei anregende (tonisierende) oder beruhigende (sedierende) Griffe angewendet. So können z.B. der Blutdruck, die Durchblutung, der Muskeltonus oder die Schmerzempfindung positiv beeinflusst werden. Lokal bewirkt die Massage eine Verbesserung der Durchblutung und eine Anregung der Lymphe.

Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur ist methodisch zwischen den Reflexzonentherapien und der chinesischen Akupunktur angesiedelt. Anders als an den Füßen werden hier die Reize mit Akupunkturnadeln gesetzt. Diese Technik kommt u.a. bei den folgenden Beschwerdebildern zum Einsatz: Nervenschmerzen (Neuralgien), Sportverletzungen, rheumatischen Beschwerden, Migräne, Bluthochdruck, vegetative Magen- und Darmstörungen und Regelschmerzen Darüber hinaus ist die Ohrakupunktur ein äußerst hilfreiches Instrument bei Allergien, der Nikotinentwöhnung und in der Behandlung von Essstörungen.

Irisanalyse / Iridologie

Die Iridologie ist ein hinweisdiagnostisches Verfahren, bei dem aus Aussehen und Veränderungen der Iris Erkenntnisse gewonnen werden, die im Kontext der Patientenbefragung (Anamnese) für bestimmte weiterführende Maßnahmen wegweisend sein können.
Die Iris wird dabei wie eine Landkarte in verschiedene Zonen unterteilt, denen die entsprechenden Organe zugeordnet sind. Bestimmte Zeichen der Iris lassen Deutungen auf genetische Veranlagungen oder erworbene Belastungen des Patienten zu. Es handelt sich hierbei um eine Zusatzdiagnostik, die die klinischen Diagnoseverfahren sinnvoll vervollständigen kann und nicht selten zu einem neuen oder ergänzenden Therapieansatz führt.

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist ein Teilgebiet der Phytotherapie, bei der es um die Anwendung ätherischer Öle zur Linderung von Krankheiten oder zur Steigerung des Wohlbefindens geht. Die Indikationen der Aromatherapie umfassen u.a. Verdauungsbeschwerden, Herz-/Kreislauferkrankungen, Hauterkrankungen, Erkrankungen der Atemwege, gynäkologische Beschwerden sowie psychische Störungen. Viele ätherische Öle besitzen außerdem Inhaltsstoffe mit keimtötender Wirkung und können somit ergänzend zu einer vom Arzt verordneten Antibiotikabehandlung eingesetzt werden.

Ausleitungsverfahren

Ab- und ausleitende Therapieverfahren werden einerseits zur Reizung und andererseits zur Entgiftung und Entschlackung des Körpers angewendet. Bekannt sind verschiedene Methoden mit unterschiedlichem Wirkungsgrad, um diese Schlacken aus dem Körper zu bringen. Ausleitungen können sowohl über den Darm, über Leber und Galle, über die Nieren und das Lymphsystem oder gar über die Haut erfolgen. Zu den allgemein positiven Wirkungen der Verfahren zählen u.a. die Entlastung des Stoffwechsels, die positive Beeinflussung von Schmerzzuständen und psychischen Belastungen sowie die Stärkung und Harmonisierung des Immunsystems.

Phytotherapie

Die Phytotherapie, auch Pflanzenheilkunde genannt, ist die Lehre der Verwendung von Heilpflanzen als Arzneimittel. Vor allem bei leichten, chronischen oder psychosomatischen Erkrankungen und bei funktionellen Störungen ist die Phytotherapie eine gute Möglichkeit, eine vom Arzt verordnete, medikamentöse Therapie sinnvoll zu unterstützen. Es kommen zum Beispiel Wickel oder Auflagen zum Einsatz, wie man sie aus der Hydrotherapie nach Sebastian Kneipp kennt, oder es werden Teemischungen verabreicht.

Akupunkturmodell im Grünen - Naturheilkunde

Wann konkret bietet sich Ihnen eine Behandlung durch eine/n Heilpraktiker/in an?

Die Naturheilkunde kann, darf und wird den Stellenwert der Schulmedizin nicht in Frage stellen.

Daher lässt sich diese Frage nicht so ganz einfach beantworten. Denn in einem akuten Fall ist selbstverständlich Ihr erster Weg der zum zuständigen (Fach-)Arzt.

Akupunkturmodell im Grünen - Naturheilkunde

Wann konkret bietet sich Ihnen eine Behandlung durch eine/n Heilpraktiker/in an?

Die Naturheilkunde kann, darf und wird den Stellenwert der Schulmedizin nicht in Frage stellen.

Daher lässt sich diese Frage nicht so ganz einfach beantworten. Denn in einem akuten Fall ist selbstverständlich Ihr erster Weg der zum zuständigen (Fach-)Arzt.

Grundlegende Erfahrungen zeigen aber auch, dass die schulmedizinische Versorgung mit hohen Hürden kämpft. Immer häufiger schließen Arztpraxen aus Altersgründen oder gar aus Unrentabilität. So scheint die ärztliche Versorgung erschwert aufgrund immer steigender Patientennachfragen. Folglich werden fachliche Zuständigkeiten für die Patienten zu einem terminlichen Marathon von Facharzt zu Facharzt oder die Verordnung von Heil- und Hilfsmitteln setzt unzureichend an.

Wenn also wiederholend oder fortwährend nichts wirklich hilft und/oder der Arzttermin noch in weiter Ferne liegt, dann kann die Naturheilkunde bzw. die Kompetenz des richtigen Heilpraktikers eine gute und zielführende Ergänzung sein.

Allgemeiner Aspekt sollte aber auch die Prävention und Pflege unserer Gesundheit sein. Hier kann der/die Heilpraktiker/in im Vorfeld unterstützend tätig sein.

Patient sucht Heilpraktiker/in

Die Vielzahl an Heilpraktikern ist genauso groß, wie die Vielfalt an angebotenen Methoden in der Naturheilkunde. Die Ausübung der Heilkunde ist gesetzlich geschützt und setzt den Nachweis einer sog. Heilerlaubnis (in Berlin ausgestellt vom Gesundheitsamt/LAGeSo) voraus.

Wirbelsäulenschmerzen im Sakral- und Halsbereichskonzept

Wer einen Heilpraktiker sucht, sollte sein Anliegen zunächst persönlich vorstellen und hinsichtlich geeigneter Möglichkeiten besprechen.

So sind sowohl die Ausrichtung des jeweiligen Heilpraktikers in seiner Fach- und Sachkunde, als auch die von ihm ausgeübten naturheilkundlichen Verfahren entscheidend.

Erstberatung und Behandlungskonzept sollten eine breite naturwissenschaftliche Sachkenntnis und ein solides Grundverständnis erkennen lassen.

TIPP: Vergleichen Sie und nutzen Sie eine Erstberatung.

Eine qualifizierte wie auch individuell ausgerichtete Auswahl der bestmöglichen Methoden und Techniken gibt hier einen verlässlichen Rahmen.

JETZT TERMIN FÜR ERSTBERATUNG ANFRAGEN

Wie auch in der Schulmedizin gibt es keine Erfolgsgarantie. Aus diesem Grund sind sogenannte Heilversprechen auch gesetzlich strikt untersagt. Dem/Der Heilpraktiker/in Ihres Vertrauens können Sie all Ihre Fragen stellen und sich mit Ihren Problemen verstanden und gut aufgehoben fühlen.

TIPP: Zusatz-Krankenversicherung für Heilpraktikerbehandlungen bietet Chancen.

Die Kosten eines Heilpraktikers werden durch die Gebührentabelle für Heilpraktiker (GebüH) geregelt. Unkommentiert bleibt, dass das Gesundheitssystem keine Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen vorsieht.

Es bieten sich jedoch gesetzlich Versicherten private Zusatz-Krankenversicherungen für Heilpraktikerleistungen an. Hier gibt es durchaus attraktive Angebote am Markt.

Privatversicherte können Heilpraktikerleistungen über ihre Private KV / Beihilfe abrechnen.

Behandlungskosten Heilpraktiker

Abrechnungen erfolgen angelehnt an die geltende Gebührentabelle für Heilpraktiker. Diese Gebührenabrechnung können Sie bei Ihrer Versicherung zwecks möglicher Erstattung einreichen.

Tipp: DENKEN SIE FRÜHZEITIG AN EINE HEILPRAKTIKER-ZUSATZKRANKENVERSICHERUNG

Termin Erstberatung

Unser gemeinsames Ziel ist ein merklich besseres Auskommen für Sie und Ihr Leben!

JETZT TERMIN FÜR ERSTBERATUNG ANFRAGEN

Behandlungsmethoden bzw. Therapieverfahren

  • Fußreflexzonenbehandlung
  • Ohrakupunktur
  • Phytotherapie
  • Aromatherapie
  • Ausleitverfahren
  • Irisanalyse

Über mich

Heilpraktikerin im Norden Berlins

So erreichen Sie mich!

Sabine Kunkel
Diplom-Biologin, Heilpraktikerin
Achillesstraße 64
13125 Berlin
in den Räumen von Barfuß - Podologische Praxis

Mobil: 0171-8494042

Web: www.sabine-kunkel.de
Mail: kontakt@sabine-kunkel.de

Erfahrungen & Bewertungen zu Heilpraktikerin Sabine Kunkel

Die Beiträge in meinem Blog dienen weder der Erkennung noch der Therapie von Krankheiten.
Tipps und Hinweise auf meiner Seite ersetzen keinesfalls eine fachkundige Diagnose und Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.